MEE audio M6 PRO Test

Mee audio M6 PRO
9.2 / 10 Testbericht
Pros
- Austauschbare Kabel
- Gute Auflösung, ausgeglichener Sound
- Viel Zubehör
- Sehr gute Preis-Leistung
- Verarbeitung
Cons
- Kabel mit Mikrofon hat Kabelgeräusche (siehe Testbericht)
Bewertung

Top Preis-Leistung

Der MEE audio M6 Pro macht dem SoundMAGIC E10 starke Konkurrenz und gehört zu den besten In-Ear Kopfhörer unter 50 Euro. Man bekommt hier einen echten Mehrwert geliefert. Besonders positiv ist das detailreiche und warme Klangbild, der große Lieferumfang und die Möglichkeit die Kabel günstig ersetzten zu können. Gerade wenn man besonders auf eine gute Preis-Leistung wert legt, ist der MEE audio M6 Pro zur Zeit der Sieger.

Zum Angebot!

Klang8.5
Verarbeitung9.5
Zubehör10
Komfort8
Preis-Leistung10

meelectronics m6 pro

Die Fima MEE audio ist dafür bekannt die beste Preis-Leistung von allen Herstellern abzugeben. So haben wir den MEE audio M6 Sport Fi schon getestet und waren von der überdurchschnittlich guten Preis-Leistung schon damals sehr überzeugt. Der M6 Pro ist der Nachfolger.

Im Jahr 2015 übertrumpft sich die Firma noch mal selbst indem sie einen neuen In-Ear entwickelt hat der bis dato, von allen von uns getesteten Kopfhörern, die beste Preis Leistung abgibt: Der MEE audio M6 Pro.

 

meelectronics m6 pro

 

 

Lieferumfang

MEE audio M6 Pro Lieferumfang

Wenn man den M6 Pro auspackt, fällt einem als erstes das viele Zubehör auf. Im Lieferumfang ist enthalten:

  • Eine sehr hochwertige und große Aufbewahrungsbox
  • 1 x Ersatzkabel (Insgesamt 2 Kabel)
  • Kabel mit Mikrofon und Fernbedienung
  • 7 Paar Ohrstöpsel, darunter ein Double Flange und Triple Flange
  • 2 x Shirtclips
  • 1x 6,3 mm Adapter für die Stereoanlage

Besonders positiv ist die große Aufbewahrungsbox und das Ersatzkabel. In der Aufbewahrungsbox passen nicht nur die In-Ear Kopfhörer, das Zubehör und die Kabel hinein, sondern auch noch der Mp3 Player oder ein KHV/DAC.

Sehr positiv ist auch, dass ein Ersatzkabel gerade mal 9.99$ kostet, bei vielen Herstellern zahlt man hier das doppel und dreifache.

Technische Daten:ME audio M6 PRO

WandlerprinzipDynamisch
TreiberMoving Coil 10 mm
Frequenzbereich20Hz – 20kHz
Impedanz16 Ohm
Schalldruckpegel bei 1kHz100±3 dB
Maximale Eingangsleistung30 mW
Kabellänge1,3 m
Anschluss3,5mm gewinkelterKlinkenstecker, vergoldet
GewichtCa. 13 g

Preis-Leistung

Wieso sagen wir das der MEE audio M6 Pro die beste Preis-Leistung hat? Das liegt zu allererst an der guten Soundqualität, aber auch an der Möglichkeit das Kabel zu Tauschen bei einem Kabelbruch.

Kein In-Ear Kopfhörer zu dem Preis bietet die Option an das Kabel wechseln zu können. Zudem liegen insgesamt 2 Kabel dem Lieferumfang dabei und sehr viele Ohrstöpsel, darunter sogar ein Comply Foam Tip.

Hier können sich andere Hersteller wirklich eine Beispiel nehmen, der MEE audio M6 Pro ist derzeit das Maß aller Dinge, wenn es um Preis-Leistung geht.

Verarbeitung und DesignM6PRO-BK_3-a

Die Kopfhörer sind gut verarbeitet, zwar besteht das Gehäuse nur aus Kunststoff, aber der Kunststoff wirkt nicht billig. Gut sind auch die Kabel, die zwar auf den ersten Blick ein wenig dünn wirken, aber doppelt umschichtet sind und einen wertigen Eindruck machen.

Das einzige Problem bei dem Kabel mit Fernbedienung und Mikrofon ist, dass es Kabelgeräusche verursacht. Das andere Kabel ohne Fernbedienung hat kaum bis keine Kabelgeräusche.

Die “Sollbruchstellen” wie die Verbindung zum Klinkenstecker ist gut verstärkt und die Verbindungsmechanik vom Kabel zum Gehäuse macht einen soliden Eindruck.

Im direkten Vergleich zum SoundMAGIC E10 gewinnt hier der M6 PRO, weil er einen um 90° abgewinkelten Stecker besitzt, das Kabel hochwertiger wirkt und günstig ersetzt werden kann. Außerdem ist der M6 PRO schweißresistent und eignet sich deswegen auch beim Sport.

Den M6 PRO gibt es in zwei Farben, schwarz und weiß. Bei beiden Ausführungen kann ins innere des In-Ear Kopfhörers gesehen werden, was ein nettes Feature ist.

Komfort

Beim M6 Pro wird das Kabel hinter die Ohren geführt. Der Anfang vom Kabel besteht aus formbarem Material das an die Ohren angepasst werden kann, hier gibt es keine Probleme damit das er unangenehm auf den Ohren auffallen würde wenn er einmal richtig an die Ohren angepasst ist.

Zudem ist der Kopfhörer mit 13 g sehr leicht und es fällt einem meistens gar nicht auf das sie im Ohr sitzen.

Das einzige Problem ist das einsetzen, das dauert anfangs ein wenig länger als bei anderen In-Ears die man einfach in die Ohren steckt. Wenn man das aber einige male geübt hat geht es auch beim M6 Pro schnell von der Hand.

Positiv ist aber, dass gleich ohne viel rumprobieren ein guter Seal gefunden wird. Das ist aber von Person und Person wie bei allen In-Ear Kopfhörern unterschiedlich.

Klang

Der Klang ist warm gehalten mit einer mittelgroßen Bühnendarstellung. Sie hören sich sehr klar und Detailliert an im Vergleich zu anderen In-Ear Kopfhörern in der Preisklasse.

Wir haben den In-Ear mit 3 Smartphones (LG G4, Samsung S4, IPhone 5) und den Fiio X3 mit einem FiiO E12 getestet.

Wie der SoundMAGIC E10 ist der M6 Pro auf Spaß getrimmt, das heißt, dass der Bass und die Höhen ein wenig angehoben sind. Er ist sicher kein neutraler In-Ear.

Vergleich zum M6 Sport Fi

Im Vergleich zum MEE audio M6 Sport Fi hat der MEE audio M6 PRO einen weniger angehobenen Bass was dem Klangbild zugute kommt. Außerdem werden mehr Details wahrgenommen und es entsteht eine größere Bühne. In jedem Fall ist der M6 PRO ein riesen Schritt nach vorne im Vergleich zum M6 Sport Fi der allerdings auch nur die Hälfte kostet.

m6pro_3

Bass Mitten und Höhen

Der M6 PRO meistert alle Frequenzbereiche gut: vom Bass zu den Mitten und besonders die Höhen sind sehr gelungen.

Insgesamt ist das Klangbild sehr stimmig, der Bass überdröhnt nicht, sondern bleibt kontrolliert und ist dem warmen Bereich zuzuordnen.Nur einen extremen Bass bekommt man hier nicht, was nicht heißt, dass der Bass fehlen würde, aber er ist nicht so sehr angehoben wie bei einem Shure 215 der auch sehr viel dunkler abgestimmt ist als der M6 PRO.

Obwohl es sich um eine V-Abstimmung handelt, kommen die Mitten nicht zu kurz denn sie hören sich ausreichend präsent an.

Die Höhen quietschen nicht, sondern hören sich warm und harmonisch an. Auch bei längerem Hören hat man nicht das Gefühl, dass die Ohren erst mal eine Pause brauchen, sondern durch die sanften Höhen mit der Kombination mit dem warmen Bass kann der M6 PRO über längere Zeit hinweg gehört werden. Dazu sollte gesagt werden, dass die Höhen “out of the box” sich ein wenig harsch anhören, nach ein paar Stunden Burn-in legt sich das aber und sie hören sich harmonisch an.

Es wurde eine gute Abstimmung gefunden die sich für jede Musikrichtung eignet, von Elektronischer Musik bis Klassik kann mit dem M6 PRO alles gehört werden.

Detailliertheit / Auflösung

Der M6 PRO löst sehr gut auf und kann den SoundMAGIC E10 in diesem Punkt überholen. Wir hätten nicht gedacht, dass ein 50 Euro Kopfhörer so viele Details wiedergeben kann wie er und waren deswegen positiv überrascht von der guten Auflösung.

Isolation

Die Kopfhörer isolieren mit den Silikon Aufsätzen nicht übermäßig gut, aber auch nicht besonders schlecht. Er isoliert ähnlich gut wie der E10, am Shure 215 kommt er aber nicht heran. Mit den Comply Foam Tips isoliert er allerdings auch ausgesprochen gut.

Lautstärke

Positiv ist auch, dass der M6 Pro an den Smartphones recht laut spielt. Wahrscheinlich schon zu laut wenn man die Lautstärke am Smartphone auf den Maximalwert stellt.

Fazit:

Der MEE Audio M6 Pro macht dem SoundMAGIC E10 starke Konkurrenz und gehört zu den besten In-Ear Kopfhörer unter 50 Euro. Man bekommt hier einen echten Mehrwert geliefert. Besonders positiv ist das detailreiche und warme Klangbild, der große Lieferumfang und die Möglichkeit die Kabel günstig ersetzten zu können. Gerade wenn man besonders auf eine gute Preis-Leistung wert legt, ist der MEE Audio M6 Pro zur Zeit der Sieger.